Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an:

Rolladen Rall

Tel.: 07071 93 52 33

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 7.30-18.30 Uhr
Sa 9.00-13.00 Uhr

Zur Ausstellung

Mettler

Tel.: 0711 90 26 163

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 10.00-18.00 Uhr
Sa 9.00-13.00 Uhr

Zur Ausstellung

Rommel

Tel.: 07031 2 52 13

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 9.00-18.30 Uhr
Sa 9.00-13.00 Uhr

Zur Ausstellung

Fachmarkt

Tel.: 0711 4 79 13 26

Spezielle Öffnungszeiten bis zum 13.09.2021:

Mo, Mi und Fr 10.00-18.30 Uhr
Di und Do 10.00-14.00 Uhr
Sa 9.00-13.00 Uhr

Zur Ausstellung

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein, damit Ihre Nachricht beim richtigen Standort landet.
Wir werden uns zeitnah bei Ihnen zurückmelden.

5. Juli 2016

Sektional-Garagentore: Platzsparende Lösung für Ihr Zuhause

Die Autos werden größer, Grundstücke kleiner: In vielen deutschen Garagen ist mittlerweile jeder Zentimeter kostbar. Wer sein altes Schwingtor durch ein Sektional-Garagentor ersetzt, spart Platz, Energie und Nerven.

Während bei einem herkömmlichen Schwingtor die Schwenkarme in die Durchfahrt ragen, lässt sich der Raum mit einem Sektional-Garagentor in voller Breite beziehungsweise Höhe ausnutzen: Das Torblatt eines Sektional-Garagentors besteht aus mehreren rechteckigen Einzelelementen (Sektionen) und wird mit Laufrollen in Schienen nach oben (Decken-Sektional-Garagentor) oder zur Seite an der Wand entlang (Seiten-Sektional-Garagentor) verschoben. Sektional-Garagentore können in jede Garage eingebaut werden und eignen sich gut für eine nachträgliche Modernisierung. 

Wer die Höhe in der Garage ausnutzen möchte, um etwa Skier, Snowboards oder Surfbretter zu lagern, ist mit einem Seiten-Sektional-Garagentor gut beraten: Das Tor benötigt lediglich etwas Raum an einer Seitenwand. Besonders breite PKW finden genug Platz in der Garage, wenn ein Decken-Sektional-Garagentor gewählt wird. 

Ein besonderer Vorteil von Sektional-Garagentoren ist ihre praktische Anwendbarkeit: Sie lassen sich genau so weit öffnen, wie benötigt, um beispielsweise mit einem Fahrrad durch den Spalt hindurch zu schlüpfen. Diese sogenannte Schlüpftürfunktion ist serienmäßig enthalten, wodurch sich meist eine Nebentür erübrigt. 

Das sollten Sie bei der Wahl eines Sektional-Garagentors beachten


1. Wärmeschutz

Neue Garagentore haben meist eine viel bessere Isolierung als ältere Modelle. Ist die Garage über eine Tür direkt mit dem Haus verbunden, ist das ein wichtiger Faktor für den Wärmeschutz: Wer sein altes Tor durch ein wärmedämmendes Sektional-Garagentor ersetzt, kann Geld sparen und zugleich die Umwelt schonen.  Die Bezeichnungen ISO 9, ISO 20 oder ISO 40 geben die Isolierstärke eines Tores an. Am besten lassen Sie sich zur passenden Isolierung für Ihre Garage von einem Fachmann beraten. 

2. Sicherheit

Sichere Sektional-Garagentore wurden durch eine unabhängige Prüf- und Zertifizierungsstelle getestet. Achten Sie am besten auf Prüfsiegel wie das GS-Zeichen (Geprüfte Sicherheit) oder das Achteck des TÜV SÜD, das für die elektrische, mechanische und funktionale Sicherheit von Toren vergeben wird. Eine wichtige Vorgabe ist beispielsweise, dass das Garagentor so wenige Quetsch- und Scherstellen wie möglich aufweist. Darüber hinaus müssen Hersteller geprüfter Torsysteme ein Warnschild mitliefern, das vor der Einklemmgefahr für Kinder warnt. 

Innovative Extras des Sektional-Garagentors sind zum Beispiel Federbruch- und Fingerklemmschutz sowie Hinderniserkennung. Das bedeutet etwa, dass das Garagentor bei einem ungewöhnlichen Lastwechsel automatisch stoppt, beispielsweise wenn ein Gegenstand im Weg steht (Abschaltautomatik). Weitere Tipps zur Sicherheit von Garagentoren finden Sie beim TÜV Süd. 

Neben der sicheren Anwendung ist auch der Diebstahlschutz ein wichtiger Sicherheitsfaktor bei Garagentoren. Einige Hersteller versehen ihre Tore mit einer speziellen Aufschiebesicherung, die ein Aufhebeln unmöglich macht. Lassen Sie sich dazu am besten von einem Fachmann beraten. 

3. Funkbedienung

Sektional-Garagentore sind leicht und geräuscharm zu bedienen. Heute werden sie meist mit einer Funksteuerung ausgestattet, um maximalen Bedienkomfort zu erreichen.  Auch hier sollten Endverbraucher auf Prüfsiegel achten, um sicher zu gehen, dass der elektrische Antrieb sowie Funkfernbedienung und Schalter sicher und robust sind. 

Liegt eine ausführliche und verständliche Bedienungsanleitung bei, ist dies meist ein Qualitätsmerkmal und Voraussetzung für den fachgerechten Einbau. Diesen sollte am besten ein erfahrender Handwerksbetrieb übernehmen, damit im Schadensfall Garantieansprüche geltend gemacht werden können. 

Übrigens: Im Falle eines Stromausfalls sollte ein Sektional-Garagentor auch manuell öffnen. Verfügt die Garage über keinen gesonderten Zugang, muss eine Notentriegelung integriert werden, um das Tor von außen öffnen zu können. 

Sektional-Garagentore: Die Optik

Sektional-Garagentore werden meist aus Stahlblech, Holz oder Aluminium gefertigt. Meistens entscheiden sich Verbraucher für schlichte Farben wie Weiß, Grau oder Braun. Wer möchte, kann sein Sektional-Garagentor aber auch durch bunte Farben oder Glaseinlässe optisch aufwerten. Damit ist das Sektional-Garagentor die richtige Entscheidung für alle, die Wert auf eine ästhetische und praktische Lösung zugleich 

legen.

Bei vielen Fachbetrieben, unter anderen in unseren Ausstellungen in Böblingen, Leinfelden-Echterdingen, Stuttgart und Tübingen, können Sie unterschiedliche Garagentore besichtigen und die Montage direkt in Auftrag geben.

Normalerweise dauert der Austausch eines Garagentors durch einen Fachbetrieb etwa einen halben Tag und die Entsorgung des alten Tors wird gleich mit übernommen. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und beraten Sie gern!