Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an:

Rolladen Rall

Tel.: 07071 93 52 33

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 7.30-18.00 Uhr
Sa 9.00-13.00 Uhr

Am Freitag, den 18.01.2019 haben wir nur bis 12 Uhr geöffnet.

Zur Ausstellung

Mettler

Tel.: 0711 90 26 163

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 10.00-18.00 Uhr
Sa 9.00-13.00 Uhr

Zur Ausstellung

Rommel

Tel.: 07031 2 52 13

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 9.00-18.30 Uhr
Sa 9.00-13.00 Uhr

Zur Ausstellung

Fachmarkt

Tel.: 0711 4 79 13 26

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 10.00-18.30 Uhr
Sa 9.00-13.00 Uhr

Zur Ausstellung

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein, damit Ihre Nachricht beim richtigen Standort landet.
Wir werden uns zeitnah bei Ihnen zurückmelden.

7. September 2016

Sonnenschutz fürs Fenster: Praktische Lösungen für Zuhause und Büro

Die Klassiker beim Sonnenschutz fürs Fenster sind ganz klar: Gardinen und Rolladen. Doch mittlerweile gibt es zahlreiche weitere, dekorative Möglichkeiten für den Innensonnenschutz. Ob am Arbeitsplatz, in Küche und Bad oder im Schlafzimmer: Wir stellen den schönsten Sonnenschutz fürs Fenster vor.

Bei den vorgestellten Möglichkeiten geht es vor allem um Deko, Sicht- und Blendschutz; wer die Wärme im Sommer abhalten möchte, setzt besser auf Rolladen oder Außenjalousien. Weitere Infos dazu finden Sie unter anderem in unserem Beitrag “Rolladen oder Jalousien: Wo liegt eigentlich der Unterschied?” 

Plissee

Ein wahres Allround-Talent beim Innensonnenschutz und härtester Konkurrent der Gardine, ist das Plissee. Das Plissee, manchmal auf Faltstore genannt, ist eine gleichmäßig gefaltete Bahn Stoff, die an Schienen befestigt ist und sich wie eine Ziehharmonika zusammenfalten oder auseinanderziehen lässt.

grünes Plissee

Normalerweise wird im Fensterrahmen eine Spannschnur montiert, an der sich das Plissee flexibel nach oben und unten verschieben lässt. Gerade in Mietwohnungen ist die einfache Montage über Klemmträger interessant, denn sie funktioniert ohne Schrauben und Bohren. Wer möchte, kann das Plissee auch wie ein Rollo an die Wand vor das Fenster montieren lassen und über eine Zugschnur bedienen.
Bei Dachfenstern stellen Führungsschienen sicher, dass links und rechts möglichst wenig Licht durch das geschlossene Plissee dringt. Gerade hier kommt gerne das Wabenplissee zum Einsatz, bei dem der Stoff doppelt angelegt ist: So bilden sich zwischen zwei Stoffbahnen wabenartige Luftpolster, die zur Wärmedämmung beitragen.

Vorteil: Im Gegensatz zur Gardine kann das Plissee je nach Sonnenstand punktuell ausgerichtet werden. Zudem eignet es sich auch zur Beschattung ungewöhnlicher Fensterformen und Dachfenster. Gerade bei Dachfenstern ist das Plissee gut geeignet, denn es ist hitzebeständiger als ein Rollo.

Anwendungsmöglichkeiten des Plissees

Verschiedene Fensterformen sind für ein Plissee kein Hindernis: Da der Stoff dünn und flexibel ist, kann man das Plissee in jedem Raum als Sonnenschutz fürs Fenster einsetzen. Je nach Anwendungsbereich eignen sich transparente, lichtdurchlässige oder blickdichte Stoffe. Die meisten Plissees werden aus Baumwolle oder Polyester hergestellt.

  • Schlafzimmer:

Im Schlafzimmer können zwei Behänge in die Plisseeanlage integriert werden, zum Beispiel ein abdunkelnder Stoff für die Nacht und ein transparenter für den Tag. Allerdings bietet auch ein blickdichtes Plissee keine vollständige Verdunklung. Daher empfehlen wir fürs Schlafzimmer ein Wabenplissee: Hier wird die Spannschnur in den Waben geführt, sodass keine Perforationslöcher entstehen und es besser abdunkelt.

  • Wohnzimmer:

Fürs Wohnzimmer eignet sich am besten ein lichtdurchlässiges Plissee, das viel Helligkeit, aber keine Blicke in den Raum lässt. Im Wohnzimmer zaubert das Plissee verspielte Lichteffekte an die Wand und sorgt für Atmosphäre. Neben praktischer Baumwolle und Polyester sind im Wohnzimmer auch Plissees aus edlen Materialien wie Satin, Chintz oder Jaquard gerne gesehener Sonnenschutz fürs Fenster.

  • Badezimmer: 

Auch im Badezimmer bieten Plissees Sicht- und Sonnenschutz fürs Fenster, man sollte allerdings darauf achten, dass die Stoffe als “für Feuchträume geeignet” gekennzeichnet sind.

Innen-Jalousie

Jalousien gibt es für drinnen und draußen. Ihr größter Vorteil ist, dass sich mit ihnen der Lichteinfall individuell regulieren lässt, je nachdem wie die Sonne gerade steht – drehbare Lamellen machen es möglich. Darüber hinaus bieten Jalousien Sichtschutz, ohne dass der Raum komplett verdunkelt werden muss. Die Aluminium-Lamellen können farblich passend zur Raumgestaltung gewählt werden.


Anwendungsmöglichkeiten der Innen-Jalousie

Die Innen-Jalousie ist idealer Sicht- und Sonnenschutz fürs Fenster. Beim Thema Verdunklung muss sie allerdings passen. Am besten geeignet ist der schlichte Sonnenschutz für Küche, Badezimmer und Büro.

  • Büro

Da sich die Lamellen der Innen-Jalousie individuell ausrichten lassen, bieten sie guten Blendschutz für die Arbeit im Büro. Zugleich lassen sie ausreichend Tageslicht hinein und erlauben den Blick nach draußen.

  • Badezimmer

Sonnen- und Sichtschutz für das Badezimmer muss mit starken Temperaturschwankungen und hoher Luftfeuchtigkeit auskommen. Kein Problem für die robusten Aluminium-Lamellen einer Innen-Jalousie.

  • Küche

Wasserdampf, Fettspritzer und Teigklekse: Beim Kochen und Backen lässt sich kaum vermeiden, dass auch der Sicht- und Sonnenschutz am Fenster einmal etwas abbekommt. Innen-Jalousien sind abwaschbar und damit prädestiniert für die Küche.


Vertikal-Jalousien / Lamellenvorhänge

Vertikal-Jalousien beziehungsweise Lamellenvorhänge sind vor allem aus Büros, Arztpraxen und öffentlichen Gebäuden bekannt. Heute werden sie aber auch gerne in privaten Räumen als Sicht- und Blendschutz eingesetzt. Die Lamellen der Vertikal-Jalousie können flexibel nach Sonnenstand und Lichteinfall eingestellt werden und ermöglichen ein ausgewogenes Spiel von Licht und Schatten. Neben schlichten, unifarbenen Modellen gibt es mittlerweile zahlreiche Designs sowie verschiedene Lamellenbreiten. Bedient wird die Vertikal-Jalousie per Schnurzug, Wendekette oder Drehstab.

Vertikal-Jalousie

Anwendungsmöglichkeiten der Vertikal-Jalousie

Die Vertikal-Jalousie eignet sich für Räume mit großen Fensterflächen, Türen, Oberlichter ebenso wie für Fenster in Sonderformen – sie ist ein Allround-Talent als Sicht- und Blendschutz fürs Fenster. Zur Verdunklung, zum Beispiel im Schlafzimmer, eignet sich die Vertikal-Jalousie allerdings nicht. Dafür kommen Vertikal-Jalousien gerne in Arztpraxen oder Krankenhäusern zum Einsatz. Gerade in öffentlichen Einrichtungen sollten die Lamellen aus schwer entflammbarem Material bestehen.

  • Büro

Im Büro ist die Vertikal-Jalousie ein Klassiker, der sich schlicht und unauffällig in den Raum integrieren lässt. Um optimalen Blendschutz zu erreichen, sollten Sie spezielle Behänge für Bildschirmarbeitsplätze wählen. Es gibt sogar Vertikal-Jalousien mit speziellen Schallschutzlamellen, um die Raumakustik, zum Beispiel in Großraumbüros, zu verbessern. Eine individuelle und werbewirksame Note bringen individuell bedruckte Vertikal-Jalousien.

  • Wohnzimmer

Vertikal-Jalousien lassen sich heute auch im Wohnbereich effektvoll einsetzen, denn mittlerweile gibt es sie in vielen Farben und Mustern. Die lichtdurchlässigen Lamellen zaubern hübsche Lichtspiele an die Wand.
Auch dreieckige oder trapezförmige Fenster lassen sich mit Vertikal-Jalousien ausstatten: Die Lamellen sind dann teilweise verkürzt.

  • Badezimmer

Im Badezimmer bieten Vertikal-Jalousien viel Licht und ausreichend Privatsphäre. Die Lamellen sollten in diesem Fall für Feuchträume geeignet sein, damit Sie lange Freude daran haben. Es gibt auch Vertikal-Jalousien mit Lamellen aus langlebigem Aluminium.

Rollo

Die meisten kennen das Rollo als schlichten Sicht- und Sonnenschutz fürs Fenster in gedeckten Farben – am besten blickdicht. Heute haben sich Rollos längst von der puren Zweckmäßigkeit gelöst und zu dekorativem Innensonnenschutz mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten weiterentwickelt. Gerade bei großen Fensterfronten, punktet das Rollo durch seine moderne Geradlinigkeit. Eine gemütliche Variante ist das Raff-Rollo:

Raff-Rollo

 

Anwendungsmöglichkeiten des Rollos

Der Stoff eines Rollos ist auf einer Tuchwelle aufgerollt und kann je nach Bedarf abgerollt werden. Optisch ansprechender und pflegeleichter ist es, wenn das Tuch in einer dezenten Kassette an Wand oder Decke befestigt wird.

Das Rollo gibt es in transparent, halbtransparent oder verdunkelnd, sodass es für viele Zwecke eingesetzt werden kann. Bei sehr hohen Fenstern lässt es sich mit Elektroantrieb ausstatten. Sind Räume extremer Sonneneinstrahlung ausgesetzt, eignet sich ein Perlex-beschichteter Rollo gegen massive Hitzeentwicklung. Von der Montage eines Rollos im Dachfenster raten wir allerdings ab: Durch die Hitze kann der Stoff eines Rollos aufweichen und zum Beispiel durch ungleichmäßiges Ziehen beim Schließen zerstört werden. Besser: Das Wabenplissee. Auch bei ungewöhnlichen Fensterformen muss das Rollo passen (das Plissee hilft dann gerne aus!).

  • Büro

Im Büro macht ein transparentes Rollo eine gute Figur: Blendende Sonnenstrahlen und fremde Blicke bleiben draußen, während man selbst den Blick ins Freie schweifen lassen kann. Ist zuverlässiger Sichtschutz gefragt, sollte man ein halbtransparentes Rollo einsetzen, das auch bei Dunkelheit von außen nur Konturen erkennen lässt.

  • Badezimmer

Fürs Badezimmer gibt es speziell beschichtete, wasserabweisende Rollos in vielen Farben. Die nötige Privatsphäre bietet halbtransparenter Stoff.

  • Schlafzimmer

Als Sicht- und Sonnenschutz fürs Schlafzimmer-Fenster eignet sich ein abdunkelndes Rollo, das von außen mit einer lichtundurchlässigen Schicht überzogen ist.

  • Küche

Auch in der Küche punktet das Rollo, weil es mit einem schnellen Handgriff Sonnenschutz fürs Fenster bietet. Am besten sollte man einen Stoff wählen, der mit Teflon beschichtet und damit schmutzabweisend ist.

  • Wohnzimmer

Gemusterte Rollos sind ein schöner Blickfang fürs Wohnzimmer, halbtransparent zaubern sie schöne Lichtspiele an die Wand. Meist sind Rollos aus speziell behandelten Stoffen, die flammenhemnend  (DIN 4102 B1), pflegeleicht und lichtecht sind, und dennoch einen natürlichen, textilen Griff bewahren, darunter Baumwolle, Viskose oder Glasfaser.

Varianten aus Papiergarn oder Bambus wirken toll im Wohnbereich, sind aber leider nicht sehr langlebig: Suchen Sie lieber nach einer Alternative, an der Sie lange Freude haben. Eine schöne Möglichkeit ist ein Raff-Rollo bzw. freihängendes Plissee, das beim Hochziehen in lockere Falten gelegt wird. Ein Raff-Rollo aus Stoff macht Räume gemütlich:

Doppel-Rollo

Ein Rollo ist zwar praktisch, aber es fehlt die Möglichkeit den Sonnenschutz flexibel einzustellen. Hier kommt das Doppel-Rollo ins Spiel: Das Doppel-Rollo besteht aus zwei abwechselnd dicht und transparent gewebten Stoffbahnen, die parallel zueinander laufen. Kurzum: Das Doppel-Rollo ist quer gestreift. Um den Sicht-, Blick- und Lichtschutz des Doppel-Rollos individuell einzustellen, können die Bahnen über einen Kettenzug ausgerichtet werden. Das Doppel-Rollo lässt sich wahlweise an der Wand oder Decke vor dem Fenster montieren.

Anwendungsmöglichkeiten des Doppel-Rollos

  • Büro

Ein Doppel-Rollo sorgt für augenfreundliche Lichtverhältnisse im Büro: Scheint die Sonne direkt ins Fenster, kann man das Rollo einfach auf blickdicht stellen. Wählt man freundliche Farben wie Grün, Orange oder Gelb, kann sich das positiv auf die Motivation auswirken.

  •  Badezimmer

Gerade im Badezimmer möchte man seine Privatsphäre wahren und zugleich Licht in den Raum lassen. Ein Doppel-Rollo, das für Feuchträume geeignet ist, ermöglicht Sichtschutz nach Bedarf und setzt bunte Farbakzente.

  • Schlaf- und Wohnzimmer

In Wohnräumen, in denen der Sonnenschutz häufig geöffnet oder geschlossen werden muss, sind Doppel-Rollos praktisch: Ein kurzer Zug an der Bedienschnur, und die gewünschte Lichtintensität ist hergestellt. Fürs Schlafzimmer sollte man abdunkelnde Stoffe wählen.

Flächenvorhang oder Schiebegardine

Schiebegardinen sind ein besonders ästhetischer und moderner Sonnenschutz für bodentiefe Fenster. Außerdem lassen sie sich gut als Raumteiler einsetzen. Gemeint sind bodenlange, glatte Stoffbahnen, die über ein Schienensystem bewegt werden können.

heller Flächenvorhang / Schiebegardine

Am besten entfalten Flächenvorhänge ihre Wirkung an breiten Fensterfronten; durch ihre puristische Optik passen sie perfekt zu moderner Inneneinrichtung.
Einfache Flächenvorhänge sind oft aus dem japanischen Washi-Papier, das allerdings bei häufiger Bedienung schnell kaputt geht. Aus diesem Grund bestehen hochwertige Flächenvorhänge meist aus permanent flammenhemmenden Fasern nach Din 4102 B1, die sich gut anfühlen und langlebig sind.

  • Büro

Da die Bahnen der Schiebegardinen individuell und je nach Lichteinfall verschoben werden können, bieten sie auch im Büro oder Sitzungs- und Tagungsräumen guten Sonnenschutz fürs Fenster. Darüber hinaus lassen sich Flächenvorhänge mit individuellen Motiven, zum Beispiel dem Firmenlogo, bedrucken, sodass sie als Werbefläche dienen können.

  • Badezimmer

Gerade in größeren Badezimmern kann die Schiebegardine effektvoll eingesetzt werden, in diesem Fall sollte man auf die entsprechende Beschichtung für Feuchträume achten. 

  • Wohnzimmer

Schiebegardinen sind ein toller Sonnenschutz für den Wohnbereich: Durch die flexible Aufhängung mittels Klettband lassen sich die Stoffbahnen nach Jahreszeit und Stimmung austauschen. Die klare, geometrische Formensprache des Flächenvorhangs lässt sich durch aufgedruckte Muster verspielt brechen. Transparente und blickdichte Stoffbahnen lassen sich für idealen Sicht- und Sonnenschutz miteinander kombinieren und immer wieder neu anordnen.

  • Küche

Flächenvorhänge kommen eher selten in der Küche zum Einsatz. Wer das Glück einer großen Küche mit breiter Fensterfront hat, sollte am besten auf Stoffe setzen, die Gerüche absorbieren.

Sonnenschutz fürs Fenster: Nichts ist unmöglich

Sonnenschutz fürs Fenster gibt es heute in zahlreichen Variationen, finden Sie weitere Möglichkeiten in unserer Rubrik Dekorativer Innensonnenschutz. Häufig wird Innensonnenschutz mit Außensonnenschutz kombiniert, um optimalen Wärme- Sicht- und Sonnenschutz zu bieten und zugleich dem ästhetischen Anspruch gerecht zu werden, zum Beispiel eine Jalousie mit einem Raff-Rollo. Am besten lassen Sie sich bei einem Fachhändler zu, Thema Sonnenschutz fürs Fenster beraten. In den Ausstellungen der MR Gruppe in Leinfelden-EchterdingenStuttgartBöblingen und Tübingen können Sie Sonnenschutz-Varianten und eine große Auswahl an Stoffmustern fühlen und betrachten.