Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an:

Rolladen Rall

Tel.: 07071 93 52 33

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 7.30-18.00 Uhr
Sa 9.00-13.00 Uhr

Am Freitag, den 18.01.2019 haben wir nur bis 12 Uhr geöffnet.

Zur Ausstellung

Mettler

Tel.: 0711 90 26 163

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 10.00-18.00 Uhr
Sa 9.00-13.00 Uhr

Zur Ausstellung

Rommel

Tel.: 07031 2 52 13

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 9.00-18.30 Uhr
Sa 9.00-13.00 Uhr

Zur Ausstellung

Fachmarkt

Tel.: 0711 4 79 13 26

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 10.00-18.30 Uhr
Sa 9.00-13.00 Uhr

Zur Ausstellung

Bitte geben Sie Ihre Postleitzahl ein, damit Ihre Nachricht beim richtigen Standort landet.
Wir werden uns zeitnah bei Ihnen zurückmelden.

17. September 2015

Terrassendach aus Glas, Herbstdeko, Heizstrahler:

So genießen Sie Ihre Terrasse im Herbst: Vor wenigen Wochen haben wir noch die kühleren Abend- und Nachtstunden ersehnt, jetzt denken wir bereits sehnsüchtig an das Kaminfeuer: Der Herbst ist da und mit ihm die kühleren Tage und Nächte! Wir haben einige Tipps für Sie zusammengestellt, wie Sie auch jetzt noch sonnige Nachmittage und lange Nächte auf Ihrer Terrasse verbringen können. Die wichtigsten Garanten für eine lange Freiluftsaison lauten Terrassendach aus Glas, herbstliche Dekoration und Heizstrahler.

 

Schutz vor Wind und Wetter 

Wer seine Terrasse bis in den Herbst hinein nutzen möchte, sollte Schutz vor Wind und Regen bedenken, sonst kann es schnell ungemütlich werden: Ein Terrassendach aus Glas sorgt dafür, dass Sie auch bei Regen im Trockenen sitzen und erzeugt zugleich die schöne Illusion, unter freiem Himmel zu sitzen. Dichte Hecken schützen die Terrasse vor Wind und schenken Ihnen ein Stück Privatsphäre. 

Wer den freien Blick schätzt und seine Terrasse ganzjährig nutzen möchte, beispielsweise um Gartenmöbel und Polster zu lagern, kann das Terrassendach aus Glas um seitliche Ganzglaselemente ergänzen. Sie lassen sich je nach Ihren Bedürfnissen vollständig öffnen oder (ab)schließen. Möbel, Polster und Grill können so das ganze Jahr über auf der Terrasse bleiben und sind zuverlässig vor Feuchtigkeit geschützt. 

Wohlige Wärme an kühlen Abenden 

Auch im Herbst gibt es noch wunderschöne, sonnige Tage und klare Nächte. Trotzdem ist es häufig einfach zu kalt, um draußen zu sitzen. Unter einem Terrassendach aus Glas bleibt es auch an kühleren Tagen angenehm, insbesondere, wenn Sie es rundherum mit Ganzglaselementen verschließen. Wer möchte, kann zusätzlich Heizstrahler in sein Terrassendach integrieren, wie man sie zum Teil auch aus der Gastronomie kennt. Sie sorgen auf Knopfdruck für Wärme. Eine stimmungsvolle Alternative sind ein gemauerter Kamin oder Grill – allerdings nur bei freistehenden Häusern. Ethanol-Varianten verschonen Sie und Ihre Nachbarn vor Rauch; auch dabei sollten Sie aber auf ausreichend Luftaustausch achten, damit gesundheitsschädliche Verbrennungspartikel abziehen können. 

Übrigens: An sonnigen Tagen kann es unter dem Terrassendach schnell einmal zu warm werden. Daher sollte es zusätzlich mit Sonnenschutz-Elementen wie einer Aufdachmarkise ausgestattet werden. Sie sorgt dafür, dass aufgeheizte Luft zwischen Markise und Dach optimal entweichen kann und wirkt so der Wärmeentwicklung entgegen. Eine weitere Option ist die Unterglasmarkise, deren Tuch im Innern, vor Witterungseinflüssen geschützt, liegt. Vertikale Glasflächen lassen sich mit außenliegender Senkrecht-Beschattung ergänzen, die Blend-, Sicht- und Windschutz in einem sind. 

Herbstdekoration und Überwinterung von Pflanzen 

Wer seine Terrasse bis in den Herbst hinein nutzt, kann es sich noch so richtig schön machen: Auch im Herbst gibt es zahlreiche Pflanzen, die in Töpfen und Kübeln für bunte Farbakzente sorgen, beispielsweise Herbstastern, Heide oder Alpenveilchen. Eine farbenfrohe Deko-Idee sind Kürbisse, die gemeinsam mit buntem Herbstlaub, Kastanien und Eicheln angeordnet werden. Damit die Kürbisse nicht Faulen, sollten sie auf Stroh gelagert oder regelmäßig mit einem trockenen Tuch abgewischt werden. 

Unser Ausflugstipp: Besuchen Sie doch die weltgrößte Kürbisausstellung im “Blühenden Barock” in Ludwigsburg. Dort werden bis 8. November mehr als 450.000 Kürbisse aus über 500 Sorten ausgestellt. Optische und kulinarische Höhepunkte garantiert!

Spätestens, wenn der erste Frost droht, sollten Sie mehrjährige Pflanzen wie Fuchsien, Zitrusbäumchen oder Oleander von Ihrem Balkon und der Terrasse nach drinnen holen. Die meisten fühlen sich an einem kühlen Ort bei Temperaturen zwischen 5-10 Grad wohl, darunter sollten die Temperaturen nicht fallen. Wer sein Terrassendach aus Glas rundherum schließt, kann robuste Pflanzen auch draußen überwintern, denn dort stehen sie geschützt vor zu viel Wind und Regen. Die Überwinterung draußen empfiehlt sich allerdings nur für robuste Pflanzen wie Buchsbaum, Kirschlorbeer oder Hibiskus, denn auch unter dem Terrassendach kann es im Winter richtig kalt werden. Besonders empfehlenswert für den pflanzlichen Winterschlaf sind daher Keller, Treppenhaus oder unbeheizte Schlafzimmer.

Möchten Sie Ihre Kübelpflanzen draußen überwintern, sollten Sie sie dick in Noppenfolie oder Flies einpacken, damit der Wurzelballen vor Frost geschützt wird. Mit bunter Jute, Moos und Hagebutten lässt sich auch aus den eingepackten Töpfen ein herbstlicher Blickfang machen.

Wir wünschen einen guten Start in den Herbst

Mit einigen einfachen Maßnahmen lässt sich die Terrassensaison bis in den Herbst hinein verlängern und genießen. Gerade ein Terrassendach aus Glas schenkt Ihnen das ganze Jahr über mehr Freiheit. Aktuell erhalten Sie bei der MR Gruppe 10 Prozent auf alle Glas- und Lamellenüberdachungen für Balkon oder Terrasse sowie Fenster und Haustüren.*  Bei Interesse beraten wir Sie gerne an einem unserer Standorte in Leinfelden-Echterdingen, Böblingen, Tübingen oder Stuttgart.

 

*Angebot gilt vom 01.10.2015 bis zum 31.03.2016 exklusive Montage und lässt sich nicht mit anderen Rabattaktionen kombinieren. Vielen Dank für Ihr Verständnis.